Ich und Earl un das Mädchen

Ich und Earl und das Mädchen von Jesse Andrews

 

Inhalt:sterbende mädchen

Ein etwas nerdiger Junge. Ein Mädchen, das stirbt. Ein Buch, das einen nicht mehr loslässt Greg ist siebzehn und hält sich am liebsten aus allem raus. Soziale Kontakte vermeidet er, wo immer es geht. Stattdessen dreht er mit seinem einzigen und ziemlich verpeilten Kumpel Earl verrückte Versionen von Filmklassikern. Bis seine Mutter ihn mehr oder weniger dazu zwingt, Zeit mit der unheilbar kranken Rachel zu verbringen. Greg ist alles andere als begeistert. Doch dann stellen er und Rachel überrascht – nahezu geschockt! – fest, dass sie einander wirklich mögen. Gregs ganzes Weltbild ändert sich. Doch den beiden läuft die Zeit davon …

 

Meine Meinung:

Ich habe den Trailer zu dem Kinofilm gesehen und auch die Inhaltsangabe hat mich sehr an das Schicksal ist ein mieser Verräter erinnert und diese Buch vergöttere ich einfach. Doch dieses Buch ist anders als ich gedacht habe.

Es ist aus der Sicht von Greg geschrieben, der vorher noch nie etwas geschrieben hat und es dadurch oft anders geschrieben ist, als der „klassische“ Schreibstil und es ist auch wirklich sehr an Jugendliche gerichtet, da es sehr offen und doch lustig geschrieben ist.

Es ist keine tragisch rührende Liebesgeschichte, bei der man die ganze Zeit Tränen in den Augen hat, sondern es ist ehrlich, allein schon weil Greg am Anfang gar keine Lust auf Rachel hatte und von seiner Mutter gezwungen wurde. Es zeigt auch, was passiert, wenn jemand an einer High-School Krebs bekommt und die klassischen, aber auch besonderen Reaktionen darauf.

Es ist trotz des ernsten Themas immer noch lustig, zwar oft auch durchaus makaber, und an viele Stellen fragt man sich, ob man nun lachen darf oder immer nur darüber nachdenken sollte. Zwar wird oft auch ausgedrückt, wie wertvoll das Leben ist und dass man dieses schätzen sollte, aber oft kommt auch der Spaß durch.

Insgesamt fand ich es ein sehr schönes Buch, was super Spaß gemacht hat, es zu lesen. Ich kann es allen tfios- Fans nur empfehlen, da obwohl es anders geschrieben ist und auch auf andere Aspekte eingeht, am Ende auch sehr rührend wird.

Ich hoffe, ich konnte euch dieses Buch etwas näher bringen und ihr gebt diesem Buch eine Chance.

Dana

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s