Die 100

Die 100- Heimkehr von Kass Morgan

Inhalt:9783453270718_Cover.jpg

100 Jugendliche wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde neu zu besiedeln. Womit sie nicht gerechnet hatten: Auf dem blauen Planeten gibt es immer noch Menschen – Menschen, die die Neuankömmlinge um jeden Preis vertreiben wollen. Nun spitzt sich die Situation noch einmal dramatisch zu: Auf der Raumstation geht die Luft aus, und eine kampfbereite Truppe rund um den zwielichtigen Vizekanzler Rhodes landet auf der Erde. Die 100 geraten endgültig zwischen alle Fronten, von überall droht Gefahr. Und nur gemeinsam werden die Jugendlichen die Freiheit, die sie auf der Erde gefunden haben, verteidigen können.

Mein Leseempfinden:

Endlich!! Der dritte und finale Band der Serie! Und ich kann auf jedem Fall behaupten, dass ich nicht enttäuscht wurde…

Eigentlich habe ich gedacht, dass im letzten Band der Serie vielleicht hundert Seiten Action und wahre Handlung ist und das restliche Buch nur aus Frieden besteht und man sich sicher ist, dass alles gut wird, wenn man das Buch beendet, doch da habe ich mich gewaltig geirrt.

„Wir sind jetzt hier, und zwar für immer.“ Noch während sie die Worte aussprach, senkte sich ein eigenartiges Gefühl des Friedens über sie und betäubte für einen Moment alle Trauer in ihrem Herzen. Nach drei Jahrhunderten waren sie endlich auf die Erde zurückgekehrt. Sie waren endlich zu Hause.

Denn vor allem die neuen Bewohner der Erde von der Raumstation machen den Jugendlichen Probleme und bringen sich und andere in Gefahr, denn auch die Jugendlichen fühlen sich nun nicht mehr auf der Erde wohl und ihrem Einsatz erkennt der Vizekanzler kaum an, vor allem Bellamy hat er auf dem Kieker und will ein Zeichen für neue Regeln setzen, doch dies geht gewaltig schief…

Und viele der Hundert schließen sich den Erdbewohnern an, doch auch dies akzeptiert Rhodes nicht und die Situation eskaliert.

Ich muss schon sagen, dass mich die Serie vom ersten Moment an in ihren Bann gezogen hat und auch hier wurde dies weitergeführt und dieses Buch wird der Serie auf jedem Fall gerecht.

Die Erzählform mit dem Perspektivswechsel wurde auch wieder in diesem Buch weitergeführt und konnte auch hier wieder perfekte Eindrücke zu der jeweiligen Person liefern und Kiera Kass versteht es auf jedem Fall gut, wie man Leser durch seine Worte in den Bann zieht.

In diesem Buch kamen nicht viele Charaktere hinzu, jedoch waren manche wichtiger für die Handlung als vorher und deswegen musste man sich erst an viele Details erinnern, bevor man manche Geschehnisse verstanden hat.

Mein Fazit:

Bevor man dieses Buch liest, sollte man erst die beiden vorherigen Bänder lesen, um sich das nötige Vorwissen anzueignen, (die Serie zählt nicht, weil diese komplett vom Buch abweicht), aber, wenn man dieses hat, ist die seine tolle Dystrophie, die alles hat, was sie braucht.

Dana

vier Blumen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s