Wenn wir fallen

Wenn wir fallen von Jennifer Benkau

Inhalt:9783570173206_Cover

Liz träumt immer wieder von einem Jungen- den sie noch nie gesehen hat, den sie aber hübsch findet. Die Träume sind so real, dass sie denkt, sie verliert den Verstand. Gibt es ihn wirklich? Ja, doch er ist ein Krimineller und Mitglied einer gefährlichen Gang und passt dadurch so gar nicht zu der sanften Liz, die in ihrer Freizeit Mode designt und in einer Tierartztpraxis hilft, doch trotz allem will sie mehr über ihn herausfinden. Sie ahnt nicht, dass er selber sie auch wahrgenommen hat, jedoch nur, weil sie ihm gefährlich werden könnte, als sie ihn bei einem Überfall erkannt hat.

Mein Leseeindruck:

Um ehrlich zu sein, der Einstieg in das Buch ist mir ein bisschen schwergefallen, zwar beginnt es spannend, doch danach fällt die Spannung schnell wieder ab und wird erst langsam wiederaufgebaut, was wirklich schade ist, denn die Idee der Geschichte ist wirklich toll und mal etwas Anderes.

Liz muss man aber einfach sofort ins Herz schließen, denn sie ist eine liebevolle Person, die guterzogen ist und sich noch nie etwas zu Schulden kommen hat, im Gegensatz Louis, den geheimnisvollem Jungen aus ihren Träumen, der Mitglied einer Gang ist und nicht gerade ein Vorzeigekind. Also passen sie nicht gerade zusammen und haben keine Gemeinsamkeiten, doch als sie sich näher kennenlernen, passiert das Unglaubliche.

Sie sah, dass nichts passierte; nichts, was sie nicht selbst entschieden. (Seite 445)

Wie schon gesagt, die Idee ist eine komplett neue und passt zu Jennifer Benkau, denn auch ihr Buch Marmorkuss war etwas komplett Neues und konnte bei mir durch seine Einzigartigkeit punkten.

Die Träume waren super geschrieben und haben mir wirklich gefallen, vor allem als diese sich im Laufe des Buches verändert haben und auch einen wichtigen Teil der Handlung ausgemacht haben.

Neben den zwei Protagonisten gab es auch noch Charaktere, die diese manipuliert und beeinflusst haben und generell die Handlung gelenkt haben, was auch mal überraschend war und mir gut gefallen wurde, weil man dadurch nicht ahnen konnte, was als nächstes passiert und so hinterher die Spannung gehalten wurde.

Geschrieben wurde aus Sicht von Liz und Louis, was mir ganz gut gefallen hat und man dadurch einen Einblick in das Leben der beiden erhalten hat und auch einige Geheimnisses der beiden erfahren hat und generell das Verhalten der beiden besser verstehen konnte.

Aber was mir fehlte, war, dass die Bedeutung der Träume klar wird und man endgültig weiß, woher sie kommen…

Mein Fazit:

Eine tolle Geschichte, jedoch fiel mir der Einstieg schwer und es fehlt mir eine gewisse Tiefgründigkeit, aber sonst ein wirklich tolles Buch von einer tollen Autorin mit einer komplett neuen Idee und Umsetzung, die mich hinterher durch die anhaltende Spannung überzeugen konnte.

Dana

drei Blumen

weitere Infos hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s